© Jürgen Haacks/Universität Kiel
B07
Identifizierung und funktionelle Charakterisierung von humanen Mikrobiota-spezifischen regulatorischen T-Zellen
Prof. Dr. Alexander Scheffold

Foxp3+ regulatorische T-Zellen (Tregs) sind Schlüsselakteure für die Aufrechterhaltung der Toleranz gegenüber eigenen und harmlosen exogenen Antigenen, wie z.B. der intestinalen Mikrobiota. Mikrobiota-spezifische Tregs stellen daher wirkungsvolle Angriffspunkte für neuartige und spezifische Therapien bei entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) dar. Wir haben Technologien zur Identifizierung und Charakterisierung humaner mikrobiotenspezifischer Tregs entwickelt. Wir werden nach wichtigen Treg-Zielen suchen, Tregs isolieren und mit relevanten Spezifitäten erweitern und ihre funktionellen Eigenschaften als Grundlage für die Entwicklung maßgeschneiderter Tregs für die Therapie von IBD analysieren.