@Charite Berlin
© Charite Berlin
© Universitätsklinikum Erlangen
C03
Transkranielle Gleichstromstimulation gegen chronischen, CED-assoziierten abdominellen Schmerz und der Zusammenhang von Schmerzwahrnehmung und intestinaler Epithelbarriere
Dr. Magdalena Prüß & Dr. Michael Schumann & Prof. Dr. Raja Atreya

Eine klinische Phase-III-Studie wurde konzipiert, um die tDCS (transkranielle Gleichstromstimulation) auf ihre analgetische Wirkung bei IBD-Patienten mit chronischen Bauchschmerzen zu testen. fMRI-Scans werden bei diesen Patienten durchgeführt, um Veränderungen im zentralen Nervensystem zu untersuchen. Basierend auf vorläufigen Daten schlagen wir eine Gehirn-Darm-Interaktion vor. Diese wird durch die Analyse der Auswirkungen von tDCS auf die intestinale epitheliale Barriere evaluiert werden. Um die beteiligten Mechanismen aufzudecken, haben wir ein Mausmodell des entzündungsassoziierten Schmerzes im Darm einbezogen, in dem die Auswirkungen der tDCS auf das enterische Nervensystem, die intestinale Barriere, Neurotransmitter sowie perineurale Immunzellen untersucht werden sollen.